Über mich

Ich wurde in der Nähe von Stuttgart geboren und wuchs mit den Büchern von Astrid Lindgren, Michael Ende und den Abenteuern der ??? auf. Seit 2012 lebe ich in Berlin und gebe zu viel Geld in meinen Lieblingsbuchläden aus. Ich schreibe am liebsten in Cafés und verbringe meine Freizeit entweder am Meer oder auf meinem grünen Stadtbalkon.

In meinen Geschichten verstecke ich gerne Türen zu magischen Orten, verwandle Menschen in Tiere und lasse Lindwürmer Tee trinken. Meine Heldinnen und Helden sind schräg, neugierig, manchmal ängstlich, oft mutig und genauso bunt, wie das Leben.

Mein Debütroman Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende erschien 2020 bei Fischer Sauerländer und wurde 2021 mit dem Goldenen Bücherpirat und der Fürther Leselupe ausgezeichnet.

Kathrin Tordasi Profilbild Scrapbook 2

Meine Schreibreise

Vom Bücherwurm zur Geschichtenerzählerin

Icon Kathrin Tordasi Webseite
"Wenn ich schrieb, war ich für alle Sorgen unerreichbar."
Astrid Lindgren

Ich war schon als Kind ein Bücherwurm. Ausgerüstet mit einem Büchereiausweis schleppte ich stapelweise Bücher von Astrid Lindgren, Michael Ende und natürlich alle Bände von den ??? nach Hause. Es dauerte nicht lange, bis ich mir eigene Geschichten ausgedacht und meiner kleinen Schwester zum Einschlafen erzählt habe (die Adar, das Vogelvolk aus meinem Buch Brombeerfuchs, sind ein Überbleibsel dieser Gutenachtgeschichten). Nachdem ich in der Rumpelkammer meiner Großeltern eine alte Schreibmaschine gefunden hatte, fing ich an, meine Geschichten aufzuschreiben und habe seitdem nicht mehr aufgehört.

Ein Fuchs in der Brombeerhecke

Viele Jahre später ging ich an die Uni und studierte ein Jahr lang in Wales. Dort habe ich mich in die schroffen Berge, Eichenwälder und Teestuben verliebt. In diesem Land der Legenden und Drachen kommt man schnell auf fantastische Gedanken. Eines Abends lief mir dann in der Dämmerung ein Fuchs über den Weg und verschwand in einer Brombeerhecke. Plötzlich hatte ich dieses Bild vor Augen: ein Mädchen mit wilden, schwarzen Locken, das einem Fuchs durch ein verwunschenes Portal folgt.

Nach meiner Rückkehr nach Deutschland verschlug es mich nach Berlin, doch die Geschichte über das Mädchen und den Fuchs nahm ich mit. Schließlich entstand daraus mein erstes Kinderbuch: Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende (erschienen 2020 bei Fischer Sauerländer). Im selben Jahr veröffentlichte ich als Kathrin Solberg Spiegelfluch & Eulenzauber (Drachenmond Verlag), einen Märchenfantasy Roman in dem eine junge Frau und ein verwunschener Wolf Jagd auf einen Zauberspiegel machen. 2021 folgte Nachtschattenwald. Auf den Spuren des Mondwandlers (Fischer Sauerländer), ein weiteres Kinderbuch in dem drei Freunde ein spannendes Abenteuer in einem Wald voller Geheimnisse erleben. 

Schreiben, Lesen, Teetrinken

Tee Brombeerfuchs und Kathrin Tordasi Scrapbooking

Mittlerweile habe ich mich ganz in Berlin eingelebt, auch wenn ich so oft wie möglich Zeit in Wales und London verbringe. Seit 2015 blogge ich als @kathrin.tordasi auf Instagram und erzähle von meinen Lieblingsschreibcafés, den Büchern, die ich horte, und dem Weg zur Buchveröffentlichung. Abgesehen davon nutze ich jede freie Minute zum Schreiben.

In meinen Geschichten verstecke ich gerne Türen zu magischen Orten, verwandle Menschen in Tiere und lasse Lindwürmer Tee trinken. Meine Heldinnen und Helden sind schräg, neugierig, manchmal ängstlich, oft mutig und genauso bunt, wie das Leben. Am meisten wünsche ich mir, Bücher zu schreiben, die Leserinnen und Lesern Hoffnung machen und in denen sie sich selbst wiederfinden. Besonders dann, wenn sie sich einsam und fehl am Platz fühlen. Spannung darf dabei natürlich nicht fehlen. Und irgendetwas Leckeres zu Essen taucht eigentlich auch in jeder Geschichte auf 😉

Neugierig?

Mehr Infos zu meinen Büchern findest du hier:

Kathrin Tordasi / Kathrin Solberg wird von Agence © Hoffmann vertreten.